Wasser, Tiefe, Fähigkeit, Kompetenz, Ressource, Fähigkeiten, Kompetenzen, Stärken

Potenziale erkennen: Welche Ressourcen stecken in Ihnen?

Was sind eigentlich Potenziale? Wenn ich von Potenzialen schreibe, geht es um verfügbare Mittel, die Sie selbst mit sich herumtragen und zur Verfügung haben. Das sind Fähigkeiten, aber auch Möglichkeiten, die Sie mitbringen. Manchmal aber sind uns diese Potenziale nicht bewusst oder wir nutzen sie aus verschiedenen Gründen nicht. Nehmen Sie als Beispiel Ihre Energie oder Fantasie: Vielleicht haben Sie viel Energie, aber Sie wurden so erzogen, diese Energie etwas zu zügeln. Oder es ist die Fantasie, die vielleicht über Jahre immer wieder zurückgewiesen wurde. Auch kann „ruhig und gelassen sein“ eine große Fähigkeit sein, die Sie vielleicht bis heute nicht gebraucht haben, da Sie einen Beruf ausüben, in dem Reden und Selbstdarstellung eine große Rolle spielen.

Sich Ihrer Ressourcen bewusst werden

Und da sind wir bereits bei einem wichtigen Thema: Oft ist uns unsere Fähigkeit nicht wirklich bewusst. Wir tragen die Ressourcen mit uns, aber wir leben Sie nicht aus. Dann wundern wir uns, warum uns etwas nicht leicht von der Hand geht oder uns vielleicht im Fremdbild gespiegelt wird, was wir selbst nicht wahrnehmen. Es kann gut sein, dass wir z.B. durch Erziehung, Schule, Studium oder Ausbildung unsere Potenziale verdeckt haben und nicht nutzen. Manchmal werden diese einfach nicht benötigt oder auch nicht angenommen, da sie bislang nicht besonders wichtig waren. Doch manchmal kommen wir an den Punkt, an dem wir überlegen: Was sind meine Potenziale, was kann ich wirklich? Dann fangen wir an, die Staubschicht abzuwischen und zu schauen, was an Potenzialen noch in uns steckt.

Die Staubschicht entfernen

Um mit der Suche nach Potenzialen zu starten, helfen schon Fragen wie: Was machen Sie gern? Was fällt Ihnen leicht? Was tun Sie ohne Anstrengung? Schauen Sie genau hin und schreiben Sie alle Ideen auf. Vielleicht hilft es Ihnen, jeden Gedanken auf einen eigenen Post-it zu schreiben. So sind Sie flexibler und können sich die Zettel aufhängen, sortieren, ergänzen, wegwerfen oder abändern. Denn wahrscheinlich werden Sie feststellen: Je länger Sie überlegen, desto mehr Begriffe fallen Ihnen ein, die Sie später wieder clustern bzw. konkretisieren möchten.

Doch was machen Sie, wenn es nicht so einfach ist und Sie mit diesen Fragen einfach nicht weiterkommen? Dann überlegen Sie sich doch einmal: Was sagen Ihre Freunde, Kollegen etc., was Sie besonders gut können? Ergänzen Sie die Fragen mit: Was habe ich als Kind oder Jugendlicher besonders gerne gemacht? Was waren meine Hobbys? Was waren als Kind oder Jugendlicher die Dinge, die ich gut konnte, schnell gelernt habe…?  Auch Fragen wie: Was hat mich schon immer interessiert? Was habe ich schon immer gerne gelesen und sofort im Kopf behalten? Wofür musste ich in der Schule wenig lernen? Zu welchen Themen oder Dingen sprechen mich Freunde immer an? Ein Beispiel: kommen Sie häufig mit Problemen zu Ihnen und bitten Sie zuzuhören oder um einen Ratschlag? Dann können Sie vielleicht gut zuhören oder kreativ beraten, um aus Problemen raus zu kommen. Was auch immer es ist, nehmen Sie alles auf.

Welche Fähigkeit haben Sie? Stehen Sie dazu.

Jeder hat Potenziale, jeder hat Ressourcen. Sollten Sie nun das Gefühl haben, keine zu haben, dann schauen Sie noch einmal genauer hin. Dann haben Sie sich gerade klein gemacht. Denn wirklich jeder hat etwas, das er besonders gut kann, besondere Interessen, besondere Aktivitäten oder Themen. Doch da sie für jeden einzelnen so selbstverständlich sind, sehen wir oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und wir kommen zu dem Schluss, keine Potenziale zu haben. So, nun sind Sie dran: Nehmen Sie sich ihren Post-it Block, einen Stift und fangen Sie an zu überlegen, was Ihnen Spaß macht, einfach von der Hand geht, Sie früher als Kind geliebt haben etc. Sollten Ihnen die oben genannten Fragen nicht ausreichen, ist dieses auch ein Thema für ein Coaching. Haben Sie viel Spaß beim Ausprobieren und Herausfinden Ihrer Potenziale!

Sie möchten zum Thema Resilienz und Burnout-Prävention mehr erfahren? Vielleicht ist einer der angebotenen Online-Kurse etwas für Sie. Wenn Sie keinen Impuls mehr verpassen möchten, dann melden Sie sich gerne zu meinem Newsletter an. Falls Sie etwas verändern möchten, doch nicht wissen, wo stehen, dann melden Sie sich für unverbindliches Kennenlernen und wir schauen, ob ein Coaching Klarheit bringen kann.

Werden Sie Freischwimmer!